top
Lehrer Training Bewegen im Volleyballlogo
Mentoren Home Schüler
 
Doppelstunden
Oberes Zuspiel
Unteres Zuspiel
Aufschlag von unten
Tennisaufschlag
Flatteraufschlag
Frontaler Angriffsschlag
Einerblock
Feldabwehr
Circuits
Video-Clips
Turniere
Bestellung
Bilder
Internetadressen Volleyball
Volleyball-Demos
Impressum
CD-ROM
CD-ROM
CD-ROM
CD-ROM
CD-ROM
CD-ROM
CD-ROM
CD-ROM
CD-ROM
CD-ROM


Beach am Schluchsee

beach26

beach27

beach28














dots
   
Spieltaktik vom Duo 2:2 über Mini 3:3 zum Quattro 4:4, mit durchgehender Konzeption
Spieltaktik 3:3 über 4:4 zum 6:6

Wie lehre ich am besten Spiele wie Volleyball, Fußball, Handball, Badminton oder andere Spielsportarten? Soll zuerst die Technik gelernt werden, bevor das Spiel kommt? Oder ist es besser, über das sofortige Spiel Interesse an technischen Fertigkeiten und taktischen Varianten zu wecken? Die Debatte über diesen "Methodenstreit" ist weiterhin aktuell.


Spieltaktik

Die Spieltaktik von 3:3 über 4:4 zum 6:6 bietet eine durchgehende Konzeption für verschiedene Spielsysteme.

Dies ermöglicht es dem Lehrer bzw. Übungsleiter, in seiner AG oder auch im Unterricht, “das “Volleyballballspiel taktisch aufzubereiten”.

Im Hinblick auf die taktische Weiterentwicklung beim Spiel 4 : 4 und 6 : 6 sind beim Minivolleyball Aufstellungen mit Zuspiel von der Pos. III zu bevorzugen.

Das hohe Zuspiel von der Pos. III gewährleistet, dass bei Übungs- und Spielformen mehr Zeit zur Verfügung steht bestimmte Techniken zu üben und sich darin zu verbessern: Technikschulung. Über taktische Aufgabenstellungen bei solchen Übungsformen werden im Taktikbereich gleichfalls Fortschritte erzielt: Taktikschulung.

Im technischen als auch im taktischen Bereich ist eine universelle Ausbildung der Spieler anzustreben.

Beispiel SpieltaktiK Mini: Annahme im Dreierriegel, dies erfordert Mitdenken der Spieler!
minivolleyball1..minivolleyball2..minivolleyball3
Bei Annahme von Spieler IV läuft Spieler III auf Pos. III und spielt zu.
Bei Annahme von Spieler III
läuft Spieler II auf Pos. II und spielt zu .
Bei Annahme von Spieler II läuft Spieler III auf Pos. III und spielt zu.
Spieltaktiken Größe der Datei
Spieltaktik: Duo-Volleyball - Spieltaktik 2:2, Individualtaktisches Verhalten, Gruppentaktisches Verhalten, Feldverteidigung 0,6 MB
Spieltaktik: Mini-Volleyball ohne Block - Spieltaktik 3:3, ohne Block; Spielregeln Mini-Volleyball 0,3 MB
Spieltaktik: Mini-Volleyball mit Block, ein Netzspieler - Spieltaktik 3:3, mit Block, 1 Netzspieler 0,2 MB
Spieltaktik: Mini-Volleyball mit Block, zwei Netzspielern - Spieltaktik 3:3, mit Block, 2 Netzspieler
Dieses Spielsystem, geeignet für Volleyball in der Schule, erleichtert den Übergang vom 3:3 zum 4:4.

0,2 MB
Spieltaktik: Quattro ohne Block Bei den Spielen 2:2 und 3:3 steht die Förderung und Entwicklung von Einzeltaktiken im Vordergrund, wie z.B. Pritschen, Baggern oder Aufschlag. Beim Quattro-Volleyball hingegen, sollen die Spieler spezielle gruppentaktische Verhaltensweisen lernen, wie z.B. das Zusammenspiel von Aufschlag - Annahme (K 1) oder den Komplex Angriff - Feldabwehr (K 2). 0,2 MB
Spieltaktik: Quattro mit Block Nach der Entscheidung Zuspiel von der Position III wird das Quattro-Spielsystem auf den Block erweitert. In der Regel wird in der Schule mit Einerblock – kein Doppelblock - gespielt.  0,23 MB